Finanzierungs-Blog

Woran erkenne ich einen guten Baufinanzierungsberater?

| Blog

Zinsbindung, Sondertilgung und Anschlussfinanzierung: Die Aufnahme einer Immobilienfinanzierung ist komplex und kann zunächst verunsichern. Ein erfahrener Baufinanzierungsberater hilft Ihnen gerne weiter.

Wo finde ich Berater?

Wer den Schritt ins Eigenheim wagen will, der ist schnell mit der Notwendigkeit einer passenden Baufinanzierung konfrontiert. Die selbstständige Recherche führt hier oft in ein Dickicht von Informationen, deren Relevanz für die eigene Situation nicht immer leicht einzuordnen ist. Hier zeigen sich die Stärken einer individuellen, kompetenten Beratung durch Ihre Hausbank: Ein erfahrener Baufinanzierungsberater steht Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Finanzierung zur Seite. Er berät Sie persönlich und verständlich, beantwortet all Ihre Fragen fundiert und berücksichtigt bei allen Schritten Ihre persönliche und finanzielle Lebenssituation.

Alternativ können Sie auch bei ungebundenen Vermittlern eine Beratung erhalten. Am Ende eines solchen Gesprächs steht die Vermittlung einer passenden Baufinanzierung – wofür eine Provision fällig wird. Diesen Betrag übernimmt zwar die entsprechende Bank, doch in den Konditionen der Finanzierung kann er sich in Form eines Aufpreises ausdrücken.

Was zeichnet eine gute Baufinanzierungsberatung aus?

Für eine gute Beratung gilt: Sie ist grundsätzlich neutral, kostenlos und unverbindlich. Damit die empfohlene Finanzierung am Ende wirklich zu Ihrem persönlichen Immobilienvorhaben passt, sollten einige zentrale Faktoren besprochen werden:

  • Wie viel Eigenkapital können Sie sinnvollerweise einbringen?
  • Wie gestaltet sich Ihre Einkommenssituation?
  • Wie hoch sind die Wohnnebenkosten der Immobilie – und sind die entsprechenden finanziellen Rücklagen vorhanden?
  • Verfügen Sie über weitere Sicherheiten?
  • Sollten Sondertilgungen im Darlehensvertrag ermöglicht werden – beispielsweise, weil Sie zukünftig mit höheren Einnahmen rechnen?
  • Können Sie die Kaufnebenkosten vollständig aus eigenen Mitteln bestreiten?
  • Werden Sie mit der geplanten Finanzierung bis zum Renteneintritt schuldenfrei?

Um Ihr geplantes Immobilienprojekt ganzheitlich einschätzen und alle Chancen und Risiken abwägen zu können, wird ein guter Baufinanzierungsberater bei Bedarf einen Grundbuchauszug und eine Kopie der Flurkarte einholen. Auch mögliche Förderoptionen, beispielsweise durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau, wird der Baufinanzierungsberater für Sie prüfen – ebenso wie die Möglichkeit, Ihre Zins- und Tilgungsaufwendungen eventuell mit zuteilungsfähigen Bausparverträgen oder Riesterguthaben zu verschränken.

Fazit:

Ein seriöser Baufinanzierungsberater wird Ihre Lebenssituation stets umfassend, umsichtig und gründlich betrachten – denn nur so kann eine passende Finanzierungslösung für Ihr Immobilienvorhaben entstehen. Bei Ihrer Entscheidungsfindung wird er Sie niemals bedrängen, sondern Ihnen ausreichend Bedenkzeit geben – schließlich binden Sie sich mit einer Immobilienfinanzierung möglicherweise über Jahrzehnte. Sie möchten kompetente Unterstützung an Ihrer Seite wissen? Wenn Sie mögen, vereinbaren Sie doch einen unverbindlichen Termin bei uns – wir beraten Sie gerne!

Weitere Beiträge:

Erfolgreiche Verkaufsverhandlungen beginnen mit einem rundum geglückten Besichtigungstermin. Wir zeigen, wie es funktionieren kann. Der erste Eindruck ist alles! Ein zufriedenstellender Verkauf gelingt nur mit Geduld und guter Vorbereitung. Leiten Sie rechtzeitig alle Formalitäten in die[...]

Weiterlesen
Baugebiete

Baugebiete

Die Niedrigzinsphase führte in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Boom im Sektor Eigenheim-Bau. Grundstücke sind aufgrund der hohen Nachfrage bereits entsprechend teuer und knapp geworden - vor allem in begehrten Lagen. Lesen Sie hier, worauf Sie bei der Suche nach einem für Sie[...]

Weiterlesen