Besichtigungstermin – Darauf sollten Interessenten achten

Der Besichtigungstermin einer Immobilie geht mit großen Erwartungen und noch größeren Hoffnungen einher. Ist die Immobilie wirklich die richtige für Sie? Mit unseren Tipps finden Sie’s heraus.

Klarheit in Ihren Wohnzielen

Die wichtigste Eigenschaft einer Immobilie? Sie passt genau zu Ihren Bedürfnissen. Machen Sie sich daher zunächst Gedanken über Ihre Lebensplanung und halten Sie Ihre Wohnziele schriftlich fest. Träumen Sie von einem Einfamilienhaus im Grünen? Oder würden Sie von einer infrastrukturell gut angebundenen City-Eigentumswohnung profitieren? Möchten Sie Ihre Familie vergrößern oder ist eine barrierefreie Wohngestaltung interessant für Sie?

Sorgfalt in der Suche

Filtern Sie Ihre Immobiliensuche nach den festgelegten Wohnzielen – die Berater Ihrer Waldecker Bank eG stehen Ihnen dabei gerne zur Seite. Haben Sie ein vielversprechendes Objekt gefunden, erkundigen Sie sich zunächst nach den Eckdaten: Das Baujahr der Immobilie, Art und Zeitpunkt der letzten Renovierung, der Grund des Verkaufs und der Energieausweis sind wichtige Kriterien für die Vorauswahl. Passt alles? Dann vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin!

Checklist: Besichtigungstermin

Der erste Eindruck zählt! Eine Immobilie sollte nur dann in Ihre engere Auswahl kommen, wenn Ihnen Atmosphäre und Raumgefühl unmittelbar zusagen. Sie fühlen sich spontan wohl? Dann prüfen Sie folgende Kriterien:

  • Machen Sie sich mit der Ausrichtung der Räume vertraut: Sie möchten die Morgensonne im Schlafzimmer und das Abendlicht auf der Terrasse? Mit Zollstock und Kompass können Sie feststellen, ob Ihre Vorstellungen umsetzbar sind. Auch die Raummaße lassen sich auf diese Weise nachprüfen.
  • Achten Sie auf Indizien für mangelhafte Bausubstanz: Verfärbter Putz, unangenehmer Geruch, feuchte Fensterrahmen oder Holzmehl sind Warnzeichen, die sich ein Fachmann anschauen sollte.
  • Erkundigen Sie sich nach Alter und Zustand der Fenster, Wasserleitungen und Heizungsanlage – so stellen Sie sicher, dass keine versteckten Sanierungskosten auf Sie warten.
  • Vergewissern Sie sich, dass die vorhandene Ausstattung zu Ihren Bedürfnissen passt. Wird die Küchengröße Ihren Kochgewohnheiten gerecht, sind Internetanschlüsse und Steckdosen dort, wo Sie sie brauchen?

Tipp: Vereinbaren Sie den ersten Besichtigungstermin werktags zum Feierabend: So erhalten Sie einen realistischen Eindruck der örtlichen Geräuschkulisse und Parkplatzsituation. Nehmen Sie außerdem eine Begleitperson mit, die Sie mit einer zweiten Meinung unterstützt – und lassen Sie sich nicht zuletzt von Ihrer Intuition leiten. Wir wünschen viel Freude beim Besichtigen!

Weitere Beiträge:

Doppelhaushälfte

Der Schritt in die eigenen vier Wände ist noch immer der Lebenstraum vieler Deutscher. Die Doppelhaushälfte kann dabei einen attraktiven Kompromiss zwischen einem teuren Einfamilienhaus und einem kleineren Reihenhaus darstellen. Was ist eine Doppelhaushälfte? Ein Doppelhaus besteht aus zwei aneinandergrenzenden Wohnhälften mit zwei separaten Eingängen. Die Haushälften teilen sich eine gemeinsame Mittelwand und verfügen über einen gleich […]

Weiterlesen
Fehler Baufinanzierung

Jede Baufinanzierung ist ein ganz individuelles Projekt – sie richtet sich nach Ihrem persönlichen Lebensplan, dem konkreten Bauvorhaben sowie Ihren finanziellen Möglichkeiten. Es gilt daher, realistisch zu kalkulieren, zukunftssicher zu planen – und folgende Irrtümer zu vermeiden: 1. „Auf die Zinsrate kommt es an“ Ja – aber nicht nur! Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase bietet […]

Weiterlesen