Einbruchschutz – was ich kann ich tun?

Einbruchschutz

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Die Chancen, mit einfachen Maßnahmen einen Einbruch zu verhindern, stehen gut. Statistiken zeigen: Einbrecher versuchen sich nur wenige Minuten an einem Objekt – bleibt der schnelle Erfolg aus, probieren sie es woanders. Die Investition in einen wirksamen Einbruchschutz lohnt sich also.

Einbruch: schnell oder gar nicht!

Alle 4 Minuten wird in Deutschland ein Einbruch versucht. In 4 von 5 Einbruchsfällen verschaffen sich die Täter durch Fenster, Keller-, Terrassen- oder Balkontüren Zugang. Das Aufhebeln von ungesicherten Fenstertüren gelingt meist schon nach wenigen Sekunden – und ist deshalb die gängigste Praxis.

Aber: in 46,3 % der Fälle hatten Einbrecher in NRW im Jahr 2017 keinen Erfolg. Die Polizei führt das auf verbesserte Sicher­heits­technik und aufmerksame Nachbarn zurück. Verschiedene Fördermöglichkeiten unterstützen daher den Einbau wirksamer Schutzmaßnahmen: Die Finanzexperten Ihrer Waldecker Bank eG beraten Sie hierzu gerne.

So können Einbrüche verhindert werden

Optimal ist eine Kombination aus Abschre­ckung und Sicherheit. Zu den nach­rüst­baren Schutzmaßnahmen für die Immobilie gehören abschließ­bare Fens­tergriffe, Rahmensicherungen für Fenster und Terrassentüren, einbruchhemmende Verglasung sowie eine Bandsicherungen für die Eingangs­tür. Orientierung in puncto Wirksamkeit bieten Ihnen dabei die normierten Widerstandsklassen von RC 1 N bis RC 6. Achten Sie außerdem auf das VdS-Siegel: Das unabhängige Institut „Vertrauen durch Sicherheit“ prüft den Einbruchschutz und zertifiziert wirksame Produkte.

Aber selbst eine Außenbe­leuchtung mit Bewegungs­melder oder ein Warn­schild „Vorsicht bissiger Hund“ kann bereits abschreckend wirken.

Grundsätzlich gilt: hinterlassen Sie niemals Hinweise auf Ihre Abwesenheit, weder auf dem Anrufbeantworter noch in den Sozialen Medien. Beauftragen Sie während der Urlaubszeit eine Vertrauensperson damit, gelegentlich den Eindruck von Anwesenheit in Ihren vier Wänden zu vermitteln.

Sicherheit bereits beim Hausbau berücksichtigen

Es lohnt sich, bereits beim Hausbau auf guten Einbruchsschutz zu achten – so können Kosten gespart und die Schutzmaßnahmen auch optisch besser in das Gebäude integriert werden. Sprechen Sie uns einfach an! Wir beraten Sie gerne hinsichtlich einer möglichen Finanzierung.

Weitere Beiträge:

Kaufen statt mieten

Mieten oder Kaufen?

Die andauernde Niedrigzinsphase lädt weiterhin zum Immobilienkauf ein – und das eigene Haus ist schließlich für 81% der Deutschen immer noch ein Lebenstraum. Ob auch Sie Ihre Mietwohnung kündigen und sich für den Kauf einer Immobilie entscheiden sollten, hängt allerdings von einigen wichtigen Faktoren ab: Ihrem finanziellen Spielraum, dem aktuellen Miet- und Kaufpreisniveau Ihrer Region, […]

Weiterlesen

Eichenbalken, Rauputz und knarzende Dielenböden: Fachwerkhäuser strahlen einen ganz besonderen Charme aus. Eine fachgerechte Altbausanierung sorgt dafür, dass diese charakteristische Optik und ihr idyllisches Ambiente möglichst lange erhalten bleiben. Korrekt durchgeführt, senkt sie außerdem den Energieverbrauch des Fachwerkhauses und steigert damit seinen Marktwert. Alte Bausubstanz mit wertvollen Eigenschaften Fachwerkhäuser sind mit einem hölzernen Traggerüst und einer Gefachfüllung aus Lehm konstruiert. […]

Weiterlesen