Sanierung, Renovierung, Modernisierung – wo liegt der Unterschied?

Renovierung und Sanierung

Das gängige Kürzel „SanReMo“ zeigt: die Begriffe Sanierung, Renovierung und Modernisierung werden gerne in einem Atemzug verwendet. Wie sich diese Begriffe genau abgrenzen und warum welche Maßnahmen sinnvoll für Ihre Immobilie sein können, lesen Sie hier.

Modernisierung

Im Zuge einer Modernisierung wird die Immobilie auf den neuesten energetischen Stand gebracht. Ziel ist die Wertsteigerung sowie das nachhaltige Einsparen von Energieressourcen. Die Dämmung von Außenwänden, der Einbau von Isolierglasfenstern oder der Austausch der Heizungsanlage sind typische Maßnahmen, die im Zuge einer Modernisierung durchgeführt werden. Und das kann sich lohnen! Denn so lassen sich langfristig nicht nur Energie- und Wasserkosten einsparen. Auch der Wohnkomfort und der Gebrauchs- bzw. Wiederverkaufswert der Immobilie verbessern sich erheblich.

Wer sein Eigenheim energetisch modernisieren will, kann außerdem von günstigen KfW Förderkrediten profitieren. Die KfW bietet ein breites Spektrum an Finanzierungs-Programmen im Bereich Bauen, Wohnen und Energiesparen. Die Finanzexperten Ihrer Waldecker Bank eG beraten Sie gerne zur möglichen Finanzierung Ihres Modernisierungsvorhabens!

Renovierung

Stichwort Schönheitsreparatur! Bei der Renovierung dreht sich alles um Optik und Komfort der Immobilie. Das Ziel einer Renovierung ist die Verbesserung des Wohngefühls. Auch kleinere Mängel, die durch die tägliche Nutzung an der Immobilie entstehen, werden im Zuge einer Renovierung behoben. Ein frischer Wandanstrich oder die Erneuerung des Bodenbelages sind typische Renovierungsmaßnahmen. In den meisten Fällen können Renovierungen in Eigenregie durchgeführt werden – je nach Art und Umfang der geplanten Maßnahmen.

Sanierung

Sanierungsmaßnahmen konzentrieren sich dagegen auf die Wiederherstellung der ursprünglichen Qualität der Immobilie. Neben der Behebung kleinerer Schäden (beispielsweise durch Feuchtigkeit) werden auch umfassendere Maßnahmen wie die Trockenlegung eines Kellers oder die Reparatur eines undichten Daches unter dem Begriff der Sanierung zusammengefasst. In den meisten Fällen sind hier Fachwissen und Erfahrung im Handwerk gefragt – beispielsweise wenn die Funktion und Optik von statisch tragenden Bauteilen wieder hergestellt wird.

Fazit

Wer seine Immobilie sanieren, renovieren oder modernisieren möchte, bewahrt oder erhöht damit den Wert der Immobilie – eine lohnenswerte Investition! Ihre Berater der Waldecker Bank eG stehen Ihnen bei allen Fragen zur Finanzierung und möglichen Förderung Ihrer Vorhaben gerne zur Seite!

Weitere Beiträge:

Baugebiete

Baugebiete

Die Niedrigzinsphase führte in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Boom im Sektor Eigenheim-Bau. Grundstücke sind aufgrund der hohen Nachfrage bereits entsprechend teuer und knapp geworden – vor allem in begehrten Lagen. Lesen Sie hier, worauf Sie bei der Suche nach einem für Sie passenden Baugrund achten sollten. Mit der Suche beginnen Klassischerweise beginnt die […]

Weiterlesen
Modernisierungskredit

Bei einem Modernisierungskredit handelt es sich um eine Sonderform der klassischen Konsumentenkredite – denn Modernisierungskredite bedürfen in der Regel keiner grundbuchrechtlichen Absicherung, was sie von einem Hypothekenkredit klar unterscheidet. Ihr Zins wird, ähnlich wie bei einem Konsumentenkredit, bonitätsabhängig festgelegt, die Laufzeiten sind flexibel – Modernisierungskredite sind jedoch an eine wohnwirtschaftliche Verwendung gebunden. Das heißt: Sie […]

Weiterlesen