Finanzierungs-Blog

Welche Absicherung braucht eine Baufinanzierung?

| Blog

Das eigene Haus steht symbolisch für viele Träume: Gestaltungsfreiheit, Unabhängigkeit, Sicherheit. Den Weg zur Erfüllung dieser Träume ebnet wiederum eine wohl durchdachte, solide Baufinanzierung. Mit einer guten Absicherung gelangen Sie dabei nicht nur zum Eigenheim, sondern auch sicher in die Schuldenfreiheit – selbst in schwierigen Zeiten. Wir zeigen, wie es gelingt.

Die Basis Ihrer Finanzierung: Die eigene Arbeitskraft

Eine Baufinanzierung ist üblicherweise auf Ihre Einkommens- und Vermögenssituation zugeschnitten. Was also tun, falls Sie aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls Ihrer gelernten Tätigkeit nicht mehr nachgehen können? In diesem Fall springt die Berufsunfähigkeitsversicherung ein: Sie zahlt Ihnen einen festgelegten monatlichen Betrag, der Ihre finanzielle Existenz sichert – gegebenenfalls bis zum Ruhestand. Falls möglich, sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren abgeschlossen werden – denn liegen vor Versicherungsabschluss bereits Vorerkrankungen oder besondere Berufsrisiken vor, können die Versicherungsbeiträge entsprechend hoch ausfallen. In einem solchen Fall bieten sich eine Unfallversicherung oder eine Dread-Disease-Versicherung als Alternative an – letztere versichert schwere Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Krebs.

Bei längerer Krankheit zahlungsfähig bleiben

Nicht jede Erkrankung ist gravierend, aber einige beanspruchen mehr Zeit bis zur vollständigen Genesung. Wer als gesetzlicher Krankenversicherungsnehmer über 42 Tage hinaus krankgeschrieben ist, erhält ab diesem Zeitpunkt ein Krankengeld, das rund 20 % unter dem Nettoeinkommen liegt. Mithilfe einer Krankentagegeldversicherung schließen Sie diese Versorgungslücke und können Ihre Kreditraten durchgängig bedienen. Übrigens: Privatversicherte benötigen diese Zusatzversicherung in jedem Fall. Eine Ausnahme bilden Beamte, die auch bei langer Krankheit weiterhin Bezüge erhalten. 

Versicherungen für den Ernstfall

An bestimmte Szenarien möchte niemand denken – dennoch ist es beruhigend, seine Liebsten für den Ernstfall abgesichert zu wissen. Kommt der Hauptverdiener zu Tode, benötigt die Familie eine finanzielle Absicherung. Die Risikolebensversicherung zahlt eine vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen aus, mit deren Hilfe sie die noch ausstehende Kreditsumme tilgen können. Die Versicherung sollte daher unbedingt bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens laufen und es in voller Höhe abdecken. Die Restschuldversicherung sichert zusätzlich die Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit ab – die monatlichen Versicherungsbeiträge fallen entsprechend höher aus. Tipp: Die Restschuldversicherung kann gemeinsam mit der Baufinanzierung abgeschlossen werden – wir beraten Sie dazu gerne!

Auf sicherem Grund

Haben Sie sich selbst und Ihre Liebsten umfassend geschützt, sollten Sie auch Ihre Immobilie adäquat versichern. Hier lohnt sich ein frühzeitig greifender Versicherungsschutz: Eine Feuerrohbauversicherung schützt die Immobilie bereits im Bauprozess – und läuft nach Fertigstellung als ohnehin obligatorische Wohngebäudeversicherung weiter. Eine Bauleistungsversicherung ist dann sinnvoll, wenn Sie schrittweise nach Baufortschritt zahlen: Die Versicherung schützt Sie dann vor den finanziellen Folgen jener Schäden, die im Zuge von Baumaßnahmen entstehen können. Zusätzlich ist eine Haus- und Grundbesitzer- bzw. Bauherrenhaftpflicht essenziell; schließlich haften Sie für alle Schäden, die Dritten durch Ihr Eigentum entstehen.

Sie wünschen sich einen umsichtigen und kompetenten Ansprechpartner bei der Absicherung Ihres Immobilienvorhabens? Unsere Partner der R+V Versicherungen beraten Sie gerne. Gemeinsam erarbeiten wir einen umfassenden Versicherungsschutz, der Ihrer Individualität gerecht wird – bis in die Schuldenfreiheit.

Weitere Beiträge:

Beim Verkauf des Eigenheimes geht es um viel Geld. Die Entscheidung, ob Sie den Verkauf mithilfe eines Maklers oder auf eigene Faust vornehmen möchten, will daher gut überlegt sein. Wir haben die wichtigsten Entscheidungsfaktoren für Sie zusammengetragen. Verkaufen ohne Makler – weniger[...]

Weiterlesen

Die Immobiliensuche ist keine ganz einfache Angelegenheit: Im Netz finden sich Hunderte Angebote, die zunächst kaum an individuelle Bedürfnisse und Wünsche angepasst sind. Dabei gilt es doch gerade bei der Suche nach einem neuen Zuhause, ganz genau hinzuschauen! Wir geben einen Überblick, wie[...]

Weiterlesen